Metallbau Freund


Michael Freund
Nastätterstr. 4
56355 Bettendorf

Tel: 06772 - 963913
Mobil: 0157 - 78061206

 
Über uns

Leidenschaft fürs Handwerk

Alls Gelernter KFZ- Mechaniker und Betriebsschlosser / Metallbauer absolvierte ich im Jahre 1999 erfolgreich die Meisterprüfung und begann 2000 mit der Selbstständigkeit.

Durch das Zusammenspiel der Ideen meiner Kunden und meinen Vorschlägen entsteht für jeden die beste Lösung.

Wir bieten individuelle Lösungen nach den Wünschen unserer Kunden.

Durch unsere Kooperationspartnerschaft mit dem Berufsbildungswerk Südhessen geben wir jungen Menschen mit Handicap die Möglichkeit ihre überbetriebliche Ausbildung in unserem Betrieb zu absolvieren.


Pferdezugtechnik:

 Warum wir mit Pferden arbeiten!

Pferde fressen was auf dem Hof wächst.
Der Mist der Pferde entspricht fast dem Wert des Futters.
Geringe Anschaffungskosten, da bei guter Pflege 20 Jahre Nutzung.
Arbeitende Stuten bringen Nachwuchs als Ersatz, oder bei Verkauf Zusatzverdienst.
Bieten flexible Energie - lassen sich ganz nach Bedarf als 1, 2, 3 oder Vielspänner verwenden.
Bringen ihre Kraft auch bei schwierigen Verhältnissen (Matsch, Schnee) auf den Boden, und bieten Leistungsreserven.
Machen kaum Bodenverdichtungen.
Stabilisieren die Land- und Volkswirtschaft, da durch Pferde Überschüsse vermieden werden.
Sind die sparsamste Energiequelle für die Landwirtschaft.
Der Umgang mit dem Pferd hat erzieherischen Einfluss auf die Fuhrleute und ihre ganze Umgebung:
1. durch regelmäßigen Tagesablauf
2. Muskelarbeit ist für Menschen gut
3. Lärm zerstört Körperzellen
4. verlangt, erzeugt emotionale Balance, Ruhe und Frieden
5. Wahrhaftigkeit, Feinfühligkeit und Achtsamkeit; Überbegriff Gewahrsamkeit (Werner Wecker)

Diese Punkte sind aus einem Artikel von Edgar Messerschmidt, einem Amerikanischen Pferdefarmer erschienen 1954, Abgedruckt in Das Zugpferd 2/3 1994
1. Sie sind eine regenerative und regionale Energiequelle.
2. Sie verlieren kein Öl - keine Umweltbelastung.
3. Sie sind weniger Nahrungskonkurrent zum Mensch im Vergleich zu anderen Agroenergieträger (Biodiesel, Ethanol, Biogas)
4. Pferde sind schön.
Es ist eine Freude mit Pferde zu arbeiten, und sie arbeiten zu sehen - bei gutem Umgang mit Pferden entstehen gute Elementare. (Freude über Lebendiges) 
Erzeugen nachweisbar bessere Nahrungsqualität

Pferde schaffen sinnerfüllte Arbeitsplätze auf dem Hof und in der direkten Umgebung -mehr Menschen, stabilerer attraktiver Betrieb und ländlicher Raum. ( Schmied, Sattler, Tierarzt) Das Geld, und damit Möglichkeiten fließt nicht für Diesel und Zinsen aus der Region ab, bleibt der Region zur Verfügung.

Pferdetechnik ist relativ einfach und kann selbst repariert und gebaut werden. 

Unabhängig von den Krisen der Industrie und Geldwirtschaft.

Pferde brauchen Teamwork – soziale Fähigkeiten können, müssen entwickelt werden